Ein paar Worte zu den Aktionären

Das Fundament der Börse, unser 1×1 Teil 1

Kurz gesagt sind Aktien die wichtigste Form der Geldanlage. Mit Aktien lassen sich meist bessere Renditen erzielen als mit anderen Sachen, wie zum Beispiel einer Riester-Rente. Dies gilt allerdings nur für die, die sich mit Investments auskennen und gründlich recherchiert haben. Das wissen worum es bei einer Aktie geht und wie man sie am besten einsetzt ist die Grundvoraussetzung für eine vernünftige Rendite. Unser Tipp: ⓵ Aktien kaufen online – Broker Vergleich 2016.

Zuerst sollten wir noch einmal klären was überhaupt eine Aktie ist. Dies kann man am besten am Beispiel einer Anleihe erklären. Eine Anleihe ist im Gegensatz zu einer Aktie eine Art Kredit bei dem sich ein Unternehmen Geld von Anleihegläubigern light und dafür Zinsen zahlt. Dieser Kredit muss allerdings am Ende der Laufzeit zurückgezahlt werden.

Bei Aktien hingegen beschafft sich ein Unternehmen dauerhaft Geld. Dieses Geld fließt direkt in das Eigenkapital. Dabei gibt es wieder einen Punkt an dem das Geld zurückgezahlt werden muss und außerdem gibt es keine Tilgung. Mit dem Kauf einer Aktie wird der Käufer zum Mitbesitzer des Unternehmens und kann seine Aktie nur an andere Anleger verkaufen und nicht das gezahlte Geld vom Unternehmen zurückverlangen.

Womit haftet ein Aktionär?

Im Grunde genommen sind Aktiengesellschaften nichts anderes als Kapitalgesellschaften, da die Gesellschafter des Unternehmens beziehungsweise die Aktionäre nur mit ihrer kapitalanlage haften und nicht mit ihrem privaten Vermögen. Dies wäre nur der Fall bei einer sogenannten Personengesellschaft. Aktienkauf.net aktueller Depot Vergleich 2017 kann man für diese Themen absolut empfehlen. Das Grundkapital einer Aktiengesellschaft wird durch die Summe der Kapitaleinlagen der Aktionäre gebildet. Eine Aktiengesellschaft kann zudem auch existieren ohne dass diese an die Börse geht, denn das Aktiengesetz sieht vor, dass zur Bildung einer AG lediglich fünf Gesellschafter ausreichen.

Welche Rechte haben die Aktionäre?

Durch den Kauf von einer Aktie erhalte ich ein Anteilsrecht an den Unternehmen, welches die Aktie gehört. Mit dem Kauf einer Aktie erwerben sie zusätzlich das Recht die Unternehmenspolitik mit zu bestimmen. Dies können Sie zum Beispiel mit der Teilnahme an der Hauptversammlung tun. Dort haben sie zusätzlich noch Stimmrechte. Außerdem kann jeder Aktionär auf das Auskunftsrecht bestehen.

Dieses sieht vor, dass die Unternehmensleitung jedem Aktionär Auskunft darüber gibt, wie die Vergangenheit des Unternehmens aussieht, wie die aktuelle Situation des Unternehmens ist und wie die Zukunft und die Strategie für die Zukunft des Unternehmens aussieht.

Im Gegensatz zur Anleihe muss das Unternehmen einem Aktionär keine Zinsen zahlen. Dennoch wird es oft so gehandhabt, dass Aktiengesellschaften ihre Aktionäre an den Gewinn des Unternehmens beteiligen. Oft wird dafür eine Dividende ausgeschüttet.

Wie wird der Kurs einer Aktie bestimmt?

Der Kurs einer Aktie ist genau genommen die langfristige Werteinschätzung eines Unternehmens Anteils. Die wesentlichen Faktoren für die Werteinschätzung ist zum einen der erwirtschaftete Gewinn des Unternehmens und zum anderen die Erwartung im Hinblick auf künftige Gewinne. Das heißt, dass auch Unternehmen, welche einen relativ guten Gewinn verbuchen konnten, nicht sicher vor einem Kursabfall sind, da die Sicht in die Zukunft auch ein Hauptgrund für den Kurs ist. Sieht die Zukunft des Unternehmens nicht allzu rosig aus, kann dies auch ein Grund für sinkende Aktienkurse sein. Die besten Aktiendepots im Test haben wir unter diesem Portal gefunden und haben alle Tests durchgelesen.

Die Strategie eines Unternehmens und die Lage des Unternehmens auf dem Gesamtmarkt sind entscheidend für den Gewinn eines Unternehmens. Bei der Lage des Unternehmens auf dem Gesamtmarkt ist zum Beispiel entscheidend wie die allgemeine Wettbewerbssituation ist und wie das Preisniveau der Produkte ist. Nichtsdestotrotz sind die langfristigen Gewinnerwartung die ausschlaggebenden Faktoren wenn es um die Kursentwicklung einer Aktie geht.

Ein weiterer Faktor ist das aktuelle Börsenumfeld, welches auch den Kurs bestimmt. Ist zum Beispiel die allgemeine Stimmung für Aktien gut, ist der Gesamtmarkt auch offene und die Anleger werden einem höheren Aktienkurs zubilligen und umgekehrt.

Was sind Börsenindizes?

Die Börsenindizes zeigen den gesamten Verlauf an der Börse an. In diesen Börsenindizes werden die wichtigsten Aktien eines Landes beziehungsweise einer Branche zusammengefasst. Die Aufnahme in ein solches Börsenindizes kann für ein Unternehmen von großer Bedeutung sein. Aber auch das Ausscheiden aus solch einem Börsenindizes kann schlimme Folgen haben.

Ist ein Unternehmen zum Beispiel Mitglied beim Leitindex DAX kann dies zu immensem Imagegewinn und erhöhter Aufmerksamkeit von Investoren führen. Denn der DAX fast die dreißig größten deutschen Unternehmen, welche an der Börse notiert sind, zusammen. Darüber hinaus gibt es für kleinere Firmen den sogenannten SDax und MDax. Gesellschaften aus der Technologiebranche werden dem TecDax zugeordnet.